Marcus Longerich soll im Komitee des Neusser Bürger-Schützen-Vereins e.V. den durch den bevorstehenden Rückzug von Michael Schmuck vakant werdenden Platz einnehmen. Auf diesen Personalvorschlag für die
Jahreshauptversammlung am 19. November einigten sich am Samstag anlässlich des ausgefallenen Königsehrenabends das Komitee sowie die Korpsführer und deren Adjutanten auf einem gemeinsamen Online-Meeting einhellig.

Longerich hatte zuvor auf Anfrage des Komitees seine Bereitschaft zur Bewerbung erklärt. Schmuck, der zurzeit als Vizepräsident des Vereins fungiert, gehört dem Komitee seit 2011 an und kandidiert im Herbst nicht erneut für einen Platz im Führungsgremium. Der erklärte Anwärter ist seit 2005 im Neusser Grenadierkorps Mitglied des Zuges „Blaue Blömkes 1948“ und amtierender Zugkönig. In Neuss-Grefrath gründete Longerich vor Jahren den Grenadierzug „Echte Fründe“ mit, in dem er aktuell ebenfalls Zugkönig ist. Darüber hinaus ist der dort außerdem für die Betreuung der Edelknaben verantwortlich.

Longerich ist 41 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Wie Schmuck gehört er dem Vorstand der Sparkasse Neuss an. „Wir freuen uns, mit Marcus Longerich einen Kandidaten zu haben, der aus der Sparkasse kommt und über langjährige Schützenerfahrung verfügt“, erklärte Schützen-Präsident Martin Flecken den Personalvorschlag für die Mitgliederversammlung von Komitee und Korps. Bislang letzter Zugang im Komitee ist Dr. Christoph Ulrich. Der Jurist und frühere König der Neusser Schützengilde war 2018 ins Führungsgremium des Neusser Bürger-Schützen-Vereins gewählt worden.

X

E-Mail Newsletter

Unser E-Mail Newsletter informiert Sie regelmäßig und kostenlos über Neuigkeiten.

1+1=?