Schon wenige Tage vor seiner Jahreshauptversammlung am 19. November (Freitag) hat der Neusser Bürger-Schützen-Verein e.V. (NBSV 1823) ein Zeichen für personelle Kontinuität gesetzt. Das Komitee verlängerte die auslaufende Kooperationsvereinbarung mit Uli Bolz als Geschäftsleiter der
gemeinnützigen Neusser Schützenfest gGmbH um zwei Jahre bis Ende 2023.

Die Fortsetzung der 2017 begonnenen Zusammenarbeit besonders im Bereich der Vermarktung des Neusser Heimatfestes flankiert über das weiter von der Corona-Pandemie erschwerte Tagesgeschäft hinaus das Komitee nicht zuletzt hinsichtlich der Konzeptentwicklung für die 2023 anstehenden Jubiläumfeierlichkeiten zum 200-jährigen Bestehen des Vereins.

Höchste Priorität für Bolz jedoch hat die Unterstützung der Vereinsführung bei den umfangreichen Vorbereitungen für die 2022 erhoffte Rückkehr des Neusser Bürger-Schützenfestes nach den Ausfällen des Großereignisses in den beiden vorherigen Jahren. „Es freut mich sehr, dass uns Uli Bolz als Geschäftsleiter noch über unser Jubiläum hinaus zur Verfügung steht“, erklärte NBSV-Präsident Martin Flecken nach der Verständigung mit dem früheren Sportmanager auf eine Fortsetzung seines Engagements: „Er ist mit dem Herzen dabei, kennt die für Schützen relevanten Fragen und Abläufe und setzt sich überobligatorisch ein. Er hat Ideen, ist vernetzt und spricht die Sprache der Schützen.“

Bolz selbst, der seit seinem Amtsantritt vor gut fünf Jahren die Professionalisierung der organisatorischen Arbeit für die Neusser Bürgerschützen und das Brauchtum in der Quirinus-Stadt bereits merklich vorangetrieben hat, verband die Erneuerung der Kooperationsvereinbarung mit einer Zwischenbilanz seiner bisherigen Tätigkeit und einem Ausblick gleichermaßen. „Die Arbeit mit dem und für das Komitee sowie mit den Verantwortlichen der einzelnen Korps“, sagte der 69 Jahre alte Kaufmann, „hat nicht nur Spaß gemacht, sondern war auch erfolgreich.

Wir haben zusammen, auch dank eines engagierten Kreises von
Mitarbeitern und ‚Röskes‘, schon viel für unser Neusser Bürger-Schützenfest erreichen können. Aber es bleibt, gerade nach den wegen Corona ausgefallenen Schützenfesten 2020 und 2021 immer noch viel zu tun. Auf die Mitarbeit bei unserem 200-Jahre-Jubiläum freue ich mich aber schon besonders. Das ist eine fordernde, aber vor allem eine ehrenvolle Aufgabe.“

X

E-Mail Newsletter

Unser E-Mail Newsletter informiert Sie regelmäßig und kostenlos über Neuigkeiten.

1+1=?