Pressemitteilung des Neusser Bürger-Schützen-Vereins e.V. –

Das Komitee des Neusser Bürger-Schützen-Vereins e.V. (NBSV) will den unmittelbaren Kontakt zu den Mitgliedern weiter intensivieren und geht dafür neue Wege. Am virtuellen „Schützen-Sprechtag“ am 17. Juli (Samstag) möchten der Präsident des NBSV, Martin Flecken, Schatzmeister Robert Rath und weitere Mitglieder der Vereinsführung Rede und Antwort stehen und im Rahmen dieser innovativen Online-Übertragung über die Situation des Vereins nach zwei Ausfällen des Schützenfestes hintereinander informieren. Zugleich sollen aber auch Perspektiven für die Zeit nach der oder zumindest in einer kontrollierbaren Corona-Pandemie
aufzeigt werden. „Vor uns liegen wichtige Entwicklungen, die hoffentlich im kommenden Jahr auch für das Neusser Bürger-Schützenfest die Rückkehr zur Normalität bedeuten werden“, führt hierzu der Präsident aus.

Diese, aber auch andere schützenfestliche Themen wie z.B. das 2023 anstehende Jubiläum zum 200-jährigen Bestehens des Vereins oder die städtebauliche Entwicklung des Wendersplatzes bzw. der Festwiese könnten Gesprächsthemen an diesem Nachmittag sein. Deswegen möchte das Komitee im Rahmen dieses digitalen Pilot-Projektes möglichst viele Fragen der Neusser Schützen rund um das Schützenwesen und unser Heimatfest beantworten und Anregungen aufnehmen. Diese können im Vorfeld per E-Mail an das Komitee gestellt werden. „In allen gesellschaftlichen Bereichen waren die Einschränkungen durch die Pandemie zu spüren. Auch zwischen den Schützen waren kaum Kontakte in dem sonst gewohnten Maße möglich. Hierdurch konnten aber auch
zahlreiche Gespräche mit Schützen, wie sie in ungetrübten Zeiten geradezu alltäglich sind, kaum zustande kommen. Wir möchten aber gerade wegen des erneuten Ausfalls unseres geliebten Heimatfestes nicht auf den engen Austausch mit den Mitgliedern unseres Vereins verzichten und den Kontakt pflegen. „Der ‚Schützen-Sprechtag‘ soll hierfür eine Plattform sein, um wieder intensiver miteinander in Kontakt zu kommen“, erläuterte Martin Flecken die Initiative der NBSV-Spitze: „Deswegen wünschen wir uns eine rege Teilnahme und Anregungen möglichst vieler
Schützen.“

Der „Schützen-Sprechtag“ findet im Internet auf der Facebook Seite des Neusser Bürger-Schützen-Vereins statt. Beginn der Live-Übertragung ist am 17. Juli (Samstag) um 16.00 Uhr. Für die Teilnahme ist keine Facebook-Mitgliedschaft notwendig, sodass sich Schützen und interessierte Zuschauer für die Verfolgung der Live-Übertragung aus dem Schützenmuseum nicht in dem Social-Media-Netzwerk anmelden müssen. Für die Zusendung der Fragen an die Verantwortlichen des Vereins bis zum 14. Juli (Mittwoch) haben die Organisatoren unter der Adresse redaktion(at)nbsv1823.de ein Postfach eingerichtet.

Der Termin für das „virtuelle Vereinstreffen“ ist bewusst gewählt. Ohne die Corona-Pandemie hätte an diesem Tag die Bürgerversammlung stattgefunden, auf der traditionell über die Durchführung des Schützenfestes abgestimmt worden wäre. „Für das Komitee und viele Schützen ist ‚Zog-Zog‘ immer ein Höhepunkt, weil es danach nicht mehr lange bis zum Schützenfest und zu den Tagen der Wonne dauert. Auf diese Vorfreude müssen wir in diesem Jahr leider noch einmal, und wir hoffen zum letzten Mal, verzichten. Umso mehr freuen wir uns, durch
den ‚Schützen-Sprechtag‘ eine Möglichkeit zur Begegnung mit vielen Menschen aus unserem Schützenwesen anbieten zu können“, sagt Martin Flecken.

Pressemitteilung im PDF-Format 

X

E-Mail Newsletter

Unser E-Mail Newsletter informiert Sie regelmäßig und kostenlos über Neuigkeiten.

1+1=?