Eine Träne 

Für uns Alle war die Zeit des sog. „Lockdowns“ wohl eine völlig neue Erfahrung. Die Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Erregers hatte für viele von uns sehr große Auswirkungen auf Leben und Arbeit. 

Als die gesetzliche Vorgabe verkündet wurde, der auch unser geliebtes Neusser-Bürger-Schützenfest in 2020 zum Opfer fallen würde, war in unserer Heimatstadt Neuss ein Schockzustand zu spüren.

In dieser Nacht hatte ich dann den Traum, dass St. Quirinus eine goldene Träne aus seinem grünspanfarbenen Antlitz verdrückt, er aber trotz aller Melancholie positiv und selbstbewusst nach vorne schaut. Denn genau deshalb ist er unser Stadtpatron.

X

E-Mail Newsletter

Unser E-Mail Newsletter informiert Sie regelmäßig und kostenlos über Neuigkeiten.